Mein Monat

Posted by on 26. April 2010

Welch schöner Monat neigt sich langsam dem Ende.

Diesen Monat durfte ich meine AK 30 offiziel feiern, zwei Wochen Urlaub waren unser, ich hab mein einjähriges Läuferjubiläum hinter mir gelassen,das Wetter zeigt sich von seiner schönsten Seite, ich lebe in einer tollen Stadt, wenn ich könnte würde ich Blümchen kack…(sorry),beim Laufradio hab ich ein Buch gewonnen und ich habe mein neues Fahrrad ausgiebig eingeweiht.

Insgesamt hab ich 22 mal den Sattel angewärmt, mir dabei den postérieur aufgerieben und 250 km auf der Strasse gelassen. Was ein Spaß… 🙂

IMG_0479

Rheinstrecke

Einen kleinen Wermutstropfen hat das ganze aber doch. Die Kilometer die ich auf dem Fahrrad verbracht habe haben mir die Zeit für einen schönen Lauf genommen. Diesen Monat bin ich erst 5,57 km gelaufen. Ich geb zu ich hätte mir die Zeit nehmen können dann hätte ich aber auf das Radfahren verzichten müssen. Ich fühle mich wie der kleine Junge der früher auch jede freie Minute auf dem Rad verbracht hat.

Nein, diesen Monat war das okay. Das Rad ist neu ich entdecke wieder das Fahrrad aber ich verliere mein Ziel nicht aus den Augen. Der Mai bringt mir einen neuen Zehner auf den ich mich vorbereiten möchte. Ich möchte hier zwar nicht von Zielzeiten reden aber wenn die besser wird als bei meinem ersten dann reicht mir das schon. Der Rest ist Bonus…

6 Responses to Mein Monat

  1. Chris

    Neue Bestzeit? Dann aber husch in Laufschühchen und ab in den Wald!

  2. An-Kas

    Ach, das hört sich doch nach einem tollen Monat an! Die „Ersatzkilometer“ zählen doch auch, Hauptsache du hast Spaß, die Sportart ist dabei doch total egal! Die Zeit beim Zehner wirst du auf alle Fälle verbessern, da glaube ich fest dran… Wann denn im Mai?
    LG, Anke

  3. Bernd

    Ein schöner Monat neigt sich dem Ende entgegen. Ich finde 250 km mit dem Rad, das ist eine ordnentliche Leistung, Respekt! Was die 5,57 km Laufen betrifft, das werden sicher wieder mehr Kilometer werden.
    Die bessere Zeit beim Zehner wirst Du sicher schaffen. 🙂

  4. Hannes

    Genuss pur – zumindest für den Körper, wenn man vom Hinterteil absieht 😉

  5. Steffen

    Hm, hört sich ja alles richtig gut an – aber nur 5,57 Km laufen??? Christian, nicht schwächeln, sonst wird es mit dem geplanten nächsten 10er Essig.

    Aber gut, man sollte auch einfach mal tun wozu man Lust hat, gelle?

    So, jetzt aber ab in die Schlappen,
    Steffen

  6. Christian

    Und ich dachte schon, du wärst verloren gegangen… Stattdessen warst du einiges mit dem Rad unterwegs. Nächsten Monat noch ein wenig Schwimmen und dann hoffe ich du berichtest bald von deinem ersten Triathlon?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.