Der 5. Deichlauf

Posted by on 22. Mai 2010

Der Deichlauf,
einer der Läufe des Rhein Wied Cups der für mich die meiste Gewichtung hat. Erstmal die schöne Strecke am Rhein entlang und dann dieser absolute Heimvorteil. Irgendwie ein klares „It’s a must go“

Doch leider stand im Vorfeld nicht alles unter einem guten Stern. Absagen von lieben Mitstreitern (gute Besserung an dieser Stelle) und keine Vorbereitung auf den Lauf durch meine Rückenschmerzen. Insgesamt war die Euphorie auf einen Minimalwert gefallen.

Die harten Fakten:

April: 3 Trainings mit 8,4 Kilometern

Mai: 2 Trainings 6,2 Kilometer

Durch das mangelnde Training kamen Zweifel in mir auf ob ich an diesem Lauf überhaupt teilnehmen sollte. Die Woche hab ich lang überlegt was ich möchte und kann. Es war ein harter Kampf um der richtigen Entscheidung willen. Ich wußte aber auch das ich mit einer Nicht-Teilnahme sicherlich nicht glücklicher gewesen wäre. Also hab ich mich nach allen sinnlosen Überlegungen ganz spontan und gut überlegt für den 5 Kilometerlauf umgemeldet statt dem geplanten 10er.

Die Nervosität vor dem Lauf war reichlich spürbar und die Entscheidung zum Lauf immer noch nicht eins mit mir.

Erst als ich in der Startaufstellung stand hab ich verstanden was ich jetzt vorhabe und das heißt ankommen und Spaß haben. So gestaltete sich dann auch der Lauf. Ich hab mich im hinteren Feld einsortiert und bin langsam mein Tempo gelaufen.

Meine Aktivitäten Neuwied 21.05.2010, Tempo - Distanz

Den ein oder anderen Läufer konnte ich ganz entspannt überholen und den Lauf genießen. Jetzt wußte ich das ich mich richtig entschieden habe.

Es war schön, es war toll und ich bin mit sehr zufriedenen 32:51 min. ins Ziel eingelaufen. Den Zielsprint hab ich mir nicht nehmen lassen und bin mit 23km/h durch das Ziel gelaufen wie man oben sicher an der steilen Flanke erkennen kann. 🙂 Yeah,Yeah,Yeah

Resümierend bin ich sehr glücklich und zufrieden. Ich würde es wieder tun….

Die Laufdaten:

Distanz: 5 Kilometer

Zielzeit: 32:51 min

Langsamste Pace: 7:49

Schnellste Pace: 3,33

Platzierung: 124 von 151

Platzierung AK: 5 von 8

11 Responses to Der 5. Deichlauf

  1. Evchen

    Wenn wir wollen, können wir auch nicht müssen, gell? 😉

    Es war ein schöner Abend und es hat Spaß gemacht, nech? *schmatz*

    Sinusläufer: Japp! 😉 Mit Dir immer mein Schatz!

  2. Andy

    Hey, so gut wie kein Training in letzter Zeit aber trotzdem gestartet, das ist eine super Einstellung von dir gewesen! Die Zeit ist dann auch egal, du hast dich nicht hängen lassen und bist gestartet, das zählt. Und mit 23 km/h durchs Ziel, WOW!!!
    Sieh es jetzt als Neustart und beim nächsten Mal geht’s dann wieder Richtung PB! 😉

    Sinusläufer: Danke. 🙂 Das mit dem Neustart klingt gut und das mit der Pb auch.

  3. Hannes

    Lieber Christian, Glückwunsch zu dem guten und gemütlichen Lauf! So ist es richtig. Hoffentlich sind die Rückenschmerzen langsam passé und du kannst wieder durchstarten?

    Sinusläufer: Danke! Ja, ich würde mich als beschwerdefrei bezeichnen und der Lauf hat mir gezeigt was mit Training möglich ist. Zum Bahnvolkslauf am 06.08 möchte ich meine Pb angreifen und ich hab auch keine Lust das irgendwas dagegen spricht.

  4. Jens

    Glückwunsch zu eurer Entscheidung, den Lauf einfach mal zu genießen und nicht verbissen nach einer Bestzeit zu jagen! Du hast den Lauf genossen und hattest Spaß daran, und das ist doch letztendlich bei uns Hobbysportlern der entscheidende Punkt. Herzlichen Glückwunsch!
    Wenn du nun wieder in ein regelmäßiges Training einsteigst, dann sollte es in drei Monaten doch auch mit der PB klappen.

    Sinusläufer: Danke! Die Entscheidung hab ich mir auch nicht wirklich leicht gemacht. Aber im nachhinein bin ich sehr froh darüber.

  5. An-Kas

    Oh toll! Ich hatte mich schon gefragt, ob du wohl startest wie geplant, weil du nichts mehr gesagt hattest…
    Aber das sind ja super-Nachrichten!
    Du bist glücklich und zufrieden, und das ist schließlich das allerwichtigste!
    Ich finde es absolut prima, dass ihr den Lauf einfach so mitgemacht habt, auch mit dem Gefühl, nicht optimal vorbereitet zu sein!
    Ich bin stolz auf euch! *drück*
    LG und ein schönes Pfingstwochenende!
    Anke

    Sinusläufer: Ja, durch die Beschwerden war ich nicht wirklich glücklich und wußte bis zuletzt selbst nicht den richtigen Weg. Aber ich hatte ja nichts zu verlieren. Dadurch das ich den Zehner gestrichen hab war ich sowieso von meiner geplanten Route abgekommen. Danke Dir!

    Ebenfalls eine schöne Pfingstzeit. Das Wetter ist einfach toll.

  6. Pienznaeschen

    Christian „Yeah,Yeah,Yeah“ und alle so YEAH!!

    Ich freue mich das Du mitlaufen konntest, der Rücken Ruhe geben mag und Du so happy und mit einem durchaus stolzen Ergebnis angekommen bist unn Spaß hattest – was will man mehr? 😉

    Sinusläufer: Na, vielleicht netten Pfingstbesuch? 🙂 Ja, ich freu mich auch darüber. Nicht laufen zu können ist schlimm wenn man die Entscheidung genommen bekommt aber wem sag ich das.

  7. Eddy

    Ich stell mich mal hinten an und gratuliere ebenfalls: Du hast wirklich alles richtig gemacht. Ummelden zur kürzeren Distanz, Laufen im Wohlfühltempo, und in erster Linie einen Riesenspaß gehabt und das Event in vollen Zügen genossen. So soll es doch sein, finde ich!

    Sinusläufer: Finde ich auch. Das steht doch im Vordergrund. Trotzdem darf beim nächsten Lauf ruhig der Ehrgeizgedanke etwas gefördert werden. 🙂

  8. Sabine

    Herzlichen Glückwunsch, Christian. Und ich sehe da noch viel Potential (s. schnellste Pace). 🙂

    Schöne Pfingsten!

    LG Sabine

    Sinusläufer: Dankeschön! Naja, die Pace war gegen Ende. Die Pace länger zu halten klingt eher nach einem Traum. Ich hoffe Du hattest einen schönen Urlaub gehabt. 🙂

  9. Gerd

    Nochmal Glückwunsch von mir. Bei der „intensiven“ Vorbereitung anzutreten ist aller Ehren wert.
    Und Du hast exakt das richtige gemacht und den Lauf genossen.
    Und hinten raus war ja noch ziemlich viel Luft! 😉

    Sinusläufer: Tja, aber noch nie war die Vorbereitung so hart. 😉 Danke dir!

  10. Brennr.de

    Das war die richtige Entscheidung. Du hattest Spaß dabei und das ist doch echt viel wert.
    PS: Deinem Rücken eine gute Besserung.

    Sinusläufer: Vielen lieben Dank!

  11. Steffen

    So lieber Christian,

    Glückwunsch, Glückwunsch und nochmals Glückwunsch!
    Der erste für die Entscheidung zu laufen!
    Der zweite für die tolle Zeit und der dritte und wichtigste für diese Erkenntnis: „Erst als ich in der Startaufstellung stand hab ich verstanden was ich jetzt vorhabe und das heißt ankommen und Spaß haben“!

    Ankommen und Spaß haben, das ist das Wichtigste. Bestzeiten interessieren nur am Rande, wenn sie fallen ist es gut, wenn nicht eben auch!

    Freut mich sehr für Dich!

    Herzliche Grüße nach NW,
    Steffen

    Sinusläufer: Danke! Manchmal dauert es auch etwas länger um zu verstehen das PB nicht alles sind bei Wettkämpfen. 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Andy Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.