Monsterparty

Posted by on 4. Oktober 2010

Die Idee, Miss Monsters Halbmarathondebüt mit einem Bloggertreffen zu verbinden, war genial zumal sich im Vorfeld schon Blogger angekündigt hatten um das Monster bei ihren Kilometern zu begleiten und Hannes sich angestachelt sah seine HM-Bestzeit zu unterbieten.

Wie gerne würde ich jetzt die ganzen Emotionen in den Blogpost mit einpacken wenn mir nicht die Gabe dazu fehlen würde das ins geschriebene Wort umzusetzen.

Bereits am Freitag kamen der Laufhannes und die Schwiegereltern und dann tags darauf   Pienznaeschen + Herzensmann, Diro-Gerd mit Familie, die Runningfreaks und Anke zum Brunchen.

Das Wohnzimmer wurde umfunktioniert so das dreizehn Personen darin Platz fanden um ein gemeinsames Frühstück zu genießen bevor mein Laufmonster um 15:00 Uhr ihr Halbmarathondebüt gibt.


Bemerkenswert weil nicht selbstverständlich fand ich die Herzlichkeit. Im real-live haben sich viele noch nicht gesehen. Doch schon die Begrüßung fand so statt als wäre das bei weitem nicht das erste Treffen. Um es mal mit Julia’s Worten zu schreiben “Ihr seid Zucker!”, und genauso haben das Monster und ich es auch empfunden.

Nach dem Frühstück und einem ausgedehnten Plausch sind Gerd und Familie schon mal zum einchecken in das Hotel gefahren um uns anschließend am Startbereich zu treffen.

So zog also die Kolonne  Richtung Eventschauplatz um das Monster beim debütieren zu unterstützen und Hannes anzufeuern. Gerd und Steffen haben den Part auf der Strecke übernommen, der Rest hat sich als Groupie verpflichtet und die Pressearbeit geleistet. Die Anspannung bei Eva war deutlich zu spüren aber auch Gerd war nicht frei von Nervosität obwohl er aufgrund seiner Erfahrung sicher besser damit umgehen konnte.

Bevor sich das Groupie-Team kurz vor Beginn hinter dem Start positionierte schickten wir Hannes, Gerd, Steffen und Eva zur Aufstellung und wünschten ihnen viel Glück! Hannes hatte sich eine Zeit unter 1:25 vorgenommen wohingegen das Ziel vom Monster und dessen Begleitung das erfolgreiche ankommen war.

15:00 Uhr! Vom Startschuss bekommen wir nichts mit sehen aber unmittelbar danach die Läuferschar auf uns zukommen.

Die Blicke gelten hauptsächlich unseren Läufern damit wir sie mit lautem Applaus auf die lange Strecke schicken können. Es dauert nicht lange bis das Läuferfeld an uns vorbeizieht und wir im Eiltempo hinterher rennen um sie vor Kilometer zwei nochmal zu sehen und zu bejubeln.

Julia hatte für Eva und Hannes noch zwei Banner vorbereitet um sie noch mal schriftlich zu pushen.

Wieder ziehen sie an uns vorbei ehe das Warten und Hoffen beginnt das alles gut geht und sie ihren gesteckten Zielen gerecht werden.

Wir gehen zurück zum Start/Ziel Bereich und vertreiben uns die Zeit. Julia hatte eine Luftballon-Aktion ins Leben gerufen die wir dann bei Zielankunft hochhalten.

Diese mußten ja schließlich noch aufgeblasen werden und dabei kam selbverständlich der Spaß nicht zu kurz.

…….

Eine Stunde siebzehn sind vergangen ehe der erste Läufer sein Ziel erreicht. Wow, was für ein Tempo!

In den nächsten zehn Minuten erwarten wir Hannes. Er kommt wie geplant zu früh und wir jubeln ihn lautstark ins Ziel! Yeahhh! Ich renne zum Zielbereich und hoffe ihn mit irgendetwas versorgen zu können doch er geht immer noch auf und ab. Ich bin mir nicht ganz sicher aber ich glaube er sucht das Sauerstoffzelt. Nach kurzer Zeit konnte ich ihn zumindest mit einer Jacke und einem Handtuch versorgen. Okay, er brauchte noch Ruhe und die bekam er auch ehe er sich dem Groupievolk ergab und sich beglückwünschen lies.

Die Zeit verging jetzt schnell und wir fieberten der Monster’schen Laufgruppe entgegen.

1:55 sind vergangen und ich begebe mich schon mal vor die Zielkurve. Nicht das ich sie jetzt schon erwartet hätte aber mein Puls glich einem anstehenden Intervalltraining und ich brauchte Bewegung. Grün, alles andere war nicht im Focus. Grün!

Da,da,da..da  ich fange  gedanklich zu stottern an, sie kommen! Ich jubele, schnell noch ein paar Bilder und dann noch schneller zum Zielbereich.

Das Laufmonster kommt ins Ziel gefolgt von Steffen(mit Verpflegung in der Hand) und Gerd. Wir jubeln, freuen uns! Luftballons werden in die Höhe gehalten, das Banner steht bereit und mit Gegröhle läuft Eva durch das Ziel! Yeahhhhhh!

Ich stürme hinter das Ziel um Eva in die Arme zu nehmen. (Ich bin wahnsinnig stolz auf Dich!)

Auch ein Monster muß erstmal gehen und sich sammeln ehe sie sich den Groupies ergibt! Emotionen pur!

Steffen hatte ein Finishershirt angefertigt auf dem wir alle unterschrieben hatten damit wir es Eva jetzt geben konnten. Die Überraschung war gelungen!

An dieser Stelle möchte ich jetzt abkürzen sonst wird es zuviel was es sowieso schon ist und ich bin mir sicher das es an anderer Stelle noch von dem Tag zu lesen gibt.

Es wurde  noch ein schöner Abend…!

Abschließend möchte ich nur sagen das es ein wundervoller Tag war und ich bzw. wir haben uns riesig gefreut über eine solche Herzlichkeit und damit darf sich ausnahmslos jeder angesprochen fühlen. Danke!

Weitere Links zu dem Thema unter:

1. Deich-Halbmarathon Neuwied

Halbmarathondebüt von MissMonster und Bloggertreffen in Neuwied

Regionalfernsehen Bericht ab 27:20 min

Blog-Samstag

Mönstermässig schön!

Neuwieder Halbmarathon – oder ein monstermäßiges Wochenende

1. Deich-Halbmarathon in Neuwied

Hannes Christiansen mit Halbmarathonbestzeit

Weitere Bilder:

13 Responses to Monsterparty

  1. Heike

    Das hört sich noch Spass hoch3 an :-) .
    Habt ihr nicht auch zum M Hm zu kommen :-) ?
    Sehr schöner Bericht .. vielen Dank

    Sinusläufer: Für die Groupies war es das auch. Beim Support muß man nicht soviel laufen. ;-) Für Münschen wünsche ich Dir viel Spaß und den Support bekommst du natürlich! Auch wenn er diesmal virtuell ausfallen muß.

  2. Patrick

    Dein Bericht liest sich wunderbar und ich konnte den Spaß und die Emotionen richtig nachfühlen!

    Ein gelungenes HM Debüt für’s Monster!

    Gruß PatrickO

    Sinusläufer: Freut mich das der Bericht dir gefallen hat. Ja, für’s Monster und für unsere Stadt!

  3. Eddy

    Wie geil ist das denn bitte?!? Super, wir werden irgendwann alle ein große Familie, hoffe ich!!

    Sinusläufer: Irgendwie sind wir doch schon eine große Familie! Der Tag war wirklich was besonderes. Dich würde ich auch mal gern persönlich kennenlernen.

  4. Gerd

    Lieber Christian,
    auch Dir nochmals herzlichen Dank für die tolle Betreuung. Es hat riesig Spaß gemacht!
    Und jetzt genießt euren wohlverdienten Urlaub! ;-)

    Sinusläufer: Danke, der Urlaub lebt gerade noch von schönen Erinnerungen.

  5. Pierle

    Klingt nach nem tollen Wochenende :-)

    Sinusläufer: Klingt so, war es auch! :-)

  6. Brennr.de

    Schön, einfach nur schön! Mehr kann ich dazu nicht schreiben. :)

    Sinusläufer: Ich persönlich kann es noch durch ein “saugeil” ergänzen! :-)

  7. Andy

    Das hört sich echt nach einer super Laufparty an.

    Sinusläufer: Ja, und wie! Beim nächsten mal müssen wir wohl anbauen! ;-)

  8. Pienznaeschen

    Der Dank geht zurück und ich finde Du durftest auch mitaufgeregt sein, schließlich konnten wir “nur” warten und hoffen – das sie das packt war klar aber irgendwas blödes kann immer kommen … es doller Tag war das! :)

    Sinusläufer: Bei ihren Läufen bin ich immer mit aufgeregt. Ich finde wir haben guten Support geleistet und deine Ideen waren genial!

  9. Hannes

    Ein sehr schöner Bericht von diesem tollen Wochenende! Hach, auch wenn es ja stimmt, das jedes Wochenende so ein Lauf nicht drin ist – irgendwie könnte ich es trotzdem fast machen.

    Bei euch bin ich gerne!

    Danke!

    Sinusläufer: Wie nicht jedes? Oh,sehr schade! ;-) Das freut mich das Du gerne hier bist denn du bist jederzeit willkommen. Außerdem steht noch die dritte Partie Schach aus!

  10. SilberLäufer

    Wow, das muss ja ein unglaubliches Wochenende gewesen sein. Alleine beim Lesen krieg ich Gänsehaut. Was mir dabei immer wieder gefällt ist der Umstand, dass sich Teile der Lauf-Blogger-Familie auch im realen Leben treffen und dies mit einer Herzlichkeit, die aus jedem der Fotos herauslacht und die in deiner Geschichte noch vervielfacht wird!

    Ich gratuliere euch allen zu diesem Erlebnis, zu dem jeder sein Schärflein in hohem Ausmaß beigetragen hat!

    Liebe Grüße an euch alle und herzlichen Glückwunsch – Reinhard

    Sinusläufer: Das mag ich gar nicht kommentieren sondern genauso stehen lassen! Danke!

  11. ultraistgut

    Schon bei Julia und Steffen habe ich es bekundet, ich bin ein wenig neidisch, nicht dabei gewesen zu sein, aber zumindest bin ich schon in den Genuss gekommen, einige von euch persönlich kennen zu lernen, und alles, was geschrieben steht, bestätigt nur meine Meinung.

    Schön zu sehen, wie sich immer wieder virtuelle Bekanntschaften in der Realität bestätigen – einfach so ! 8)

    Sinusläufer: Selbst in der virtuellen Welt kann man sich ein gutes Bild von den Menschen dahinter machen aber umso schöner wenn es sich so bestätigt. Neidisch brauchst du nicht sein sondern vielleicht ein wenig vorfreudig. Vielleicht bist du nächstes Jahr mit dabei wenn es eine Fortsetzung gibt. Willkommen wärst du auf jeden Fall!

  12. An-Kas

    Es war…
    toll.
    Absolut tolle Stimmung, liebe Menschen, persönliche Erfolge, herzliches Kennenlernen.
    Ich glaube, mein Bericht fehlt noch, aber eigentlich gibt’s da auch nix hinzuzufügen…
    LG, Anke

    Sinusläufer: Hm, und uneigentlich? Die persönliche Note ist durch nichts zu ersetzen. ;-) Es war wirklich toll und ich finde es schön Dich mal persönlich kennengelernt zu haben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>