3:42

Posted by on 7. Oktober 2010

Es läuft soooooo gut! Ich trainiere wieder regelmäßig! Ich trainiere nicht nach einem Plan aber ich versuche einen regenerativen, einen wohlfühl-, und einen Tempolauf in der Reihenfolge anzugehen.

So stand heute ein Intervalltraining auf dem Plan:

1500m einlaufen

1. 400m Intervall in 1:47

200m gehen

2. 400m Intervall in 1:52

200m gehen

3. 400m Intervall in 1:38

800m auslaufen

 

Wow, was ist denn da los? Im gefüllten 5er Schnitt bin ich über die Bahn! Daheim angekommen hab ich meinen Lauf ausgewertet und war überrascht. 3:42 ???  Wie geil ist das denn.

-Ich fühle mich gut-

-da war noch Luft-

-ich hatte Spaß-

Das Projekt 15 wartet auf mich! Ich bin bereit!

 

 

 

 

 

 

 

10 Responses to 3:42

  1. Kullerbein

    Supi! Thumbs up!

  2. Laufline

    YEAH! Rennsau, Du!

  3. Andy

    Sehr, sehr schön! So kann es doch weitergehen!

  4. Evchen

    Sub 50. Trau Dich! „Ich weiß, Du willst es doch auch…“ *träller*

  5. Hannes

    Ja man!
    Pass nur auf, du wirst auch noch ein schneller Bursche, wenn du nur brav dafür trainierst *grins*

    Sinusläufer: Wenn ich nur brav dafür trainiere! Das drucke ich mir am besten aus und lege es unter das Kopfkissen. 😉

  6. Pierle

    Liest sich doch super – freut mich für dich 🙂

  7. Patrick

    Na, das sieht doch nicht schlecht aus, ich habe allerdings mal in einem Buch gelesen, titel habe ich vergessen, irgendwas mit „schnell laufen“, dass Tempotraining erst gemacht werden sollte, wenn man mindestens seit einem Jahr regelmäßig läuft, und ab mindestens 25 Wochenkilometer. Ansonsten sei das Verletzungsrisiko bei den schnellen Läufen zu hoch, da ja Deine Bänder, Sehnen, Muskeln das gar nicht gewohnt sind.
    Ich denke mit Grundlagenausdauer ist deinem Projekt 15 mehr geholfen, schließlich willst du die 15km ja erstmal am Stück laufen, oder hast du dir eine Zeit weit unter 90 minuten gesetzt?

    Weiterhin viel Erfolg bei Deinem Projekt.

    Sinusläufer: Hi Patrick, du hast vollkommen recht das Tempotraining ist für mein Ziel nicht unbedingt notwendig. Den selben Gedanken hatte ich gestern auch und deswegen bei Laufhannes um Rat gefragt. So beschränke ich mich jetzt auf die Ausdauerläufe. Ein festes Zeitziel habe ich nicht!
    Mit mindestens einem Jahr laufen kann ich dienen aber die 25 Wochenkilometer sicher nicht. Ob das aber 25 Wochenkilometer sein müssen lasse ich mal dahingestellt aber die Botschaft kommt an. Nicht übertreiben und eine Verletzung riskieren. Vielen Dank! 🙂

  8. Pienznaeschen

    Genieße den Kick und nehm die Motivation mit in einer neue Woche … 🙂

  9. Christian

    Tschaka, es gibt nichts, was einen in so kurzer Zeit so aufleben lässt wie Intervalltraining – wenn man sich dazu aufraffen kann.
    Also, nur weiter so!

  10. Nordläufer

    Igendwie ist mir der Beitrag durch die lappen gegangen, so lese ich ihn erst jetzt.

    Meine Meinung zum Tempotraining und ob du das machen solltest: Warum nicht, wenn es Spass macht, nur zu! Aller 14 Tage eine Tempoeinlage wie oben wird bestimmt nicht schaden, 3 Intervalle a 400 m, du bist jung, was soll da passieren? Ruhetage hast du auch genug, es gibt also kein Problem. Besser hin und wieder mal schnell unterwegs, als ewig im gleichen Schlappschritt, das schleift sich dann so ein, da hast du es schwer, dieses Herumgetrotte wieder los zu werden. Zum Schluss noch eine Buchempfehlung (ist ja bald Weihnachten 😉 Schneller werden von Hal Higdon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.