Zufrieden

Posted by on 26. Mai 2011

Nachdem ich in letzter Zeit eher regelmäßig unregelmäßig laufe aber am 10. Juni mein nächster Wettkampf stattfindet bin ich heute auf die Bahn. Intervalle sollten es werden um a) herauszufinden wie schnell ich im Lauf regeneriere und b) um mir etwas Tempo anzutrainieren.

Ich wollte zudem wieder ein Gefühl dafür finden nach einem zu schnellen Wettkampfstart laufend zu regenerieren. Man weiß ja nie und ich tendiere ja dazu dem schnellen Läufervolk hinterherzulaufen. 😉

Den Laufbericht übernimmt die Bildersprache:

 

Ich bin sehr zufrieden und als ich bei Kilometer vier die sub 30 für die fünf Kilometer im Blick hatte konnte ich gar nicht anders als den Bonus zu kassieren. Bei 29:57 hab ich den Forerunner abgedrückt und hätte ich die Luft dafür gehabt einen Freudenschrei loszulassen dann wäre ich jetzt heiser. Jetzt habe ich mir zwei Wochen vor dem Wettkampf auch gerade noch eine Standortbestimmung eingeholt.

Sport Tracks war zwar eben der Meinung das ich die sub 30 knapp verfehlt hab aber den Reiz, dieses kribbeln im Bauch auf der Jagd nach der Zeit kann mir Sport Tracks nicht nehmen.

Etwas euphoriegeschwängert von einer 4:50/km, Tempofreiheit, Spaß, schneller Erholung und dem guten Gefühl auf kommendes kann ich den Tag abschließen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

14 Responses to Zufrieden

  1. Chris

    Um dich noch weiter zu motivieren: Ich kann zwar 3,33km im 5:05-Schnitt laufen, aber keinen einzelnen in 04:50. 5km in sub 30? Pff. Locker.

  2. Laufhannes

    Gehörte das zum Plan, dass du den ersten und vierten so lahm läufst? Mal ehrlich, glaub an dich. Da wird viel gehen!

    • Sinusläufer

      Der erste war einlaufen und der vierte auslaufen…eigentlich, nur das ich nach den vier Kilometern die sub 30 im Auge hatte. Auslaufen ist dann mangels Luft entfallen. Ich hab den Forerunner abgedrückt und bin gegangen. Ich mache mir keinen Druck beim Wettkampf es hängt auch ein wenig von der Tagesform ab was ich bereit bin zu leisten. Dafür war mein Training in letzter Zeit nicht konstant genug.

  3. Andy

    SportTracks ist ein Arsch! 😉 Mir zeigt es auch immer andere Zeiten als mein FR, stelle dann einfach auf manuelle Daten um und es passt wieder.
    Aber ich gebe Hannes Recht, da wir sicher einiges gehen! Wenn du jetzt schon die 30 knackst, dann warte mal ab! 😉

    • Sinusläufer

      Ich übernehme die Daten von Sport Tracks. Die Abweichung ist ja eher marginal. Das ändert aber nicht an der Aussage: „SportTracks ist ein Arsch!“ ,weil es mir die sub 30 geklaut hat. 😉

  4. Gerd

    …..ich tendiere ja dazu dem schnellen Läufervolk hinterherzulaufen!
    Irgendwie kenne ich das. Und ich habe bestimmt ein paar Kilometer mehr in den Beinen als Du. Aber stören tut´s mich nicht. 😉
    Ich gehe mal fest davon aus, dass Du einfach ein klein bisschen mehr „Regelmässigkeit“ bräuchstest, und schon ginge die Post ab. Ich bin fest davon überzeugt dass Du das hinkriegst!

    • Sinusläufer

      *räusper* Du hast Recht die Regelmässigkeit ist ein „Manko“. Im Moment habe ich einfach wieder richtig Spaß und Lust am Laufen das ich aufpassen muß nicht zu übertreiben. Aber ich bin mir dessen bewußt und setzte mir bei dem 5er keine falschen Erwartungen.

  5. Pienznaeschen

    Das geniale dadran ist ja wie ich finde das Du einen Riesen Spass dran hast 😉
    Jups, SPortTracks ist ein Arschloch und Du wirst es ihm am 10. Juni dafür zeigen 😉

  6. Steffen

    Also das mit den sub 30 würde ich mit Sportracks nochmals diskutieren ;-)!

    Mensch Christian, so wie ich das sehen kann der 10. Juni kommen, du bist bereit!!

    Herzliche Grüße und hoffentlich bis morgen,
    Steffen

  7. Christian

    So, der 10. Juni ist da. Dann hoffe ich ja mal auf eine Erfolgsmeldung 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.