Eine Halbdistanz ist eine Halbdistanz ist eine Halbdistanz!

Posted by on 11. September 2011

Danke Sina!

Wir halten fest:

234km + 28,23 Std. = 21,0975 in 2:24:35

Klingt zwar komisch,ist aber so!

Heute war es soweit! Mein erster Halbmarathon stand auf dem Plan. Die Vorbereitung verlief optimal so das heute eigentlich nichts mehr schief gehen konnte.

Nachdem Hannes mit Partnerin schon gestern angereist waren kamen heute früh Steffen und Melanie mit frischen Brötchen zum allgemeinen Frühstück! Viel Zeit blieb aber nicht denn um zehn Uhr hatten wir uns schon mit Sven,Sebastian und Sina mit Partner am Startbereich verabredet. Mein Ruhepuls pendelte sich an diesem Morgen nicht ein und war mit ca. 89 immer präsent. Okay,die Vorspannung war da. Für einen ausgiebigen Plausch blieb hier leider auch keine Zeit zumal noch Unterlagen abgeholt werden mußten, einlaufen,miktieren (Ich war sicherheitshalber gleich drei mal) damit wir pünktlich um 11:00 Uhr am Start stehen konnten.

Kurz vor dem Start kam Peter auf mich zu,man kennt sich in der örtlichen Läufergemeinde, und wir kamen überein zusammen zu laufen weil wir ähnliche Zielzeiten hatten. Wir schlossen uns einer lustigen Truppe an die auch um die 2:30:00 laufen wollten. Die kannte ich zwar nicht aber das sollte sich im Laufe (Wortspiel) noch ändern.

Als der Startschuss fiel liefen wir in einem 6:40er Schnitt unseres Weges so das noch Zeit blieb für den ein oder andern Wortwechsel. In Runde zwei hingegen legte die 3er Truppe eine kleine Baumpause ein so das ich mit Peter alleine weiter lief. In Runde 3 bin ich „etwas eingebrochen“ so das ich Peter den Vortritt lies und als Einzelkämpfer weiter machte. Emotional und körperlich ging es mir gut und ich bin Peter als auch der Truppe vom SV Urmitz (Ralf,Sven,Harald) sehr dankbar für ihre Ruhe die sich direkt auf mich übertragen hat. Danke! Eine gute Grundlage die mir in Runde 4 und somit auch die letzte Runde genügend Kraft gab nochmal einen Zahn zu zulegen. Sogar soviel das ich den folgenden Kilometer 17 mit einer 6:03 gelaufen bin. Okay, einbrechen kann ich immer noch aber jetzt wird einen draufgesetzt. Nicht ganz unschuldig an meiner Entscheidung war das Wetter. Eine Gewitterfront näherte sich Neuwied und meine Angst daß das Rennen abgebrochen werden könnte war so groß das ich schnell noch einlaufen wollte. Es war ja schließlich mein Debüt und das wollte ich nicht mit einem DNF abschließen auch wenn es höhere Umstände gewesen wären. Mit dem Wetter im Blick und einer Risikoabwägung bin ich bei Starkregen,Sturm und Gewitter mit einem herzhaft ausgesprochenen „Scheiße“ auf die letzten drei Kilometer. Jetzt dann aber im 5er Schnitt.

Nach 2:24:35 bin ich dann glücklich und nass im Ziel angekommen! Alles vergessen,die Anspannung weg,der Regen nicht mehr wahrnehmbar,die Blitze nur für mich! Ich kann Halbmarathon! Meine vorausgesagten 2:34:28 beim Pacepropheten um zehn Minuten unterboten.

Nach der Siegerehrung haben wir uns noch bei uns zu hause getroffen für das längst überfällige kennenlernen,austauschen und quatschen. Ein schöner Abschluss!

Vielen lieben Dank an meine Mama,Schwiegermama,Eva und Fam. G. für den Support. Besonderen Dank gilt meinem Monster die in der Vorwoche einiges aushalten mußte und trotzdem für mich da war.

Der Lauf in der Grafik:

Die spontane Läufertruppe

36 Responses to Eine Halbdistanz ist eine Halbdistanz ist eine Halbdistanz!

  1. Anke

    Hey!! Glückwunsch, du hast es geschafft 🙂

  2. Brennr.de

    Super! Freut mich für Dich, dass Du es trotz den schwierigen Wetterbedingungen geschafft hast und dann auch noch deutlich schneller, als Du gedacht hast. Du kannst Halbmarathon! 🙂

  3. Evchen

    ….schalalalala…Du kannst Halbmarathon…schalalalalala!


    Echt, sooooo stolz!

  4. Saba

    YEAHHHHHHHH! *konfettiwerf

  5. Sven (Nordwork)

    Schöööhhhöööönnnnnn wars, wars. Toller lauf mit tollen Leuten. 😀

  6. Christian

    Jawoll, Glückwunsch! Da hast ja mal gezeigt, was alles geht. Und am Ende eines Halbmarathons dann auch noch so beschleunigen? Da geht wohl noch einiges mehr! 🙂

    • Sinusläufer

      Danke, sicher hätte da mehr gehen können. Aber bei dem ersten ist mir das sowas von…. 😉 War aber für mich auch eine Erfahrung die ich auf das kommende einfließen lasse.

  7. Blumenmond

    Yippiiieh! Glückwunsch, Du Langer. Und wenn man liest, was am Rest noch für Reserven waren, da geht wohl noch was. :-))) Genieß das Gefühl.

  8. Feuerpferdle

    Glückwünsch – bei meinem HM konnte ich ab KM 17 nicht mehr beschleunigen… 🙂
    Und wenn Du heute frei hast – super, sicherlich hast auch Du das Dauergrinsen im Gesicht… 😉

    • Sinusläufer

      Ich wollte eigentlich in 7:30 starten aber so kann man sich verschätzen. In der Truppe war ich schon schneller als gedacht. Aber wenn man noch nie einen Halben gelaufen ist fällt es auch schwer sich selber richtig einzuschätzen.

  9. Schwabenjogger

    10 Minuten unter Deiner angestrebten Zeit anzukommen ist aber auch echt ne Marke, klasse Leistung!!! Und so wie Du hinten raus beschleunigen konntest, geht beim nächsten HM sicher noch mehr! Aber jetzt steht (hoffentlich) erstmal Relaxen mit Dauergrinsen an 😉

    • Sinusläufer

      Richtig, erst heute hab ich einen entspannten Lauf im Wohlfühltempo gemacht. Den Beinen geht es gut,die Leichtigkeit hingegen war noch etwas verhalten. 🙂

  10. Supermario72

    Hallo Christian,

    Glückwunsch zum Finish! Da ist aber einer ab KM16 noch mal „giftig“ geworden! 😉

    Bleib dran! Ein guter Anfang ist gemacht ….

    Grüße aus Köln!
    Mario

    • Sinusläufer

      Bleib dran klingt gut. Ich werde mich zwar nicht gleich in den nächsten Trainingsplan stürzen aber eine gewisse Konstanz wäre sicher von Vorteil.

  11. calceola

    Gute Sache das. Schön das Du angekommen bist, ärgerlich das Du viel zu schnell warst (Pacepropheten), aber das kannst Du wohl verkraften.

  12. Pierle

    WOW, da hast du ja zum Schluß nochmal den Turbo gezündet. Vielleicht solltest du nur noch bei Gewitter laufen 😉

    Glückwunsch zum Finisch!!!

    LG Carsten

  13. Laufline

    Und ICH war dabei! *stolz*
    Herzlichen Glückwunsch noch einmal! Das Ding hast Du locker und souverän nach Hause gebracht! #UndAlleSoYeah

  14. Laufhannes

    Was für herrliche Zwischenzeiten. Was hättest du nur abgeliefert, wenn die Gewitterfront schon nach 5 km gekommen wäre?

    Sei stolz auf dich, mein lieber Halbmarathoni!

  15. Andy

    Yeeah!! Herzlichen Glückwunsch zu deinem Debüt!

    Die letzten km sehen schon sehr geil aus, das zeigt das da auf jeden Fall beim nächsten mal noch einiges mehr drin sein kann!

  16. Laufcast

    Yippie – ei -yeah!! Herzlichsten Glückwunsch auch von meiner Seite!

    Respekt für die Leistung! Sehr schön geschriebener Bericht. Zusammen mit den anderen Berichten der anderen Mitläufer (aus deren Blickwinkeln) kann man sich ein ganz gutes Bild über den gesamten Lauf machen.

    Viel Spaß beim Ausruhen!

    Gruß,
    Daniel

    • Sinusläufer

      Danke,danke! Die Phase „ausruhen“ darf aber nicht zu lange sein sonst wird das nix. Ist ein schmaler Grat und auf den Lorbeeren ausruhen will ich mich ja auch nicht.

  17. Gerd

    Haste prima gemacht. Und auf Grund der extremen Wetterlage kannst Du um so mehr stolz sein auf deine Leistung!

  18. Pienznaeschen

    Yeah, yeah yeah und YEAH!!!!
    Das freut mich wahnsinnig und ich gratuliere Dir herzlichst arg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.